GESCHICHTE


   1834 erweitert Victor, Graf von Kerouallan, Enkelsohn des Seneschalls von Quimperlé und Nachkomme der berühmten venezianischen Dandolo Familie, sein Grundstück und kauft die Landflächen von Kerlarec.


   Der Château, zuerst Château de Kerouallanic genannt, wird fertig gestellt und gesegnet. Keine Kapelle wird dort errichtet. Eine gibt es schon im Herrenhaus von Rosgrand, etwa drei Kilometer entfernt, welche dem großen Landbesitz der Familie gehört.


   Constance, die Tochter des Grafen heiratet den in Lothringen geborenen Baron Etienne Charles Alfred von Lépinau, Nachkomme eines Bruders von Johanna von Orléans.


   Sie lassen sich am Château von Kerlarec nieder. Vier Türme kommen hinzu sowie eine Orangerie und Ställe. Sie werden neun Kinder haben.


   JB Anglade, ein Glasherstellermeister, realisiert auf Wunsch von der Gräfin, vier eindrucksvolle Kirchenfenster , die das Leben der Johanna von Orléans darstellen , von den Gesichtern der Familienmitglieder inspiriert.


   Die Empfangshalle hat ihre ungewöhnlichen originalen Tapeten bewahrt, dessen Nachbildung im Museum von Mühlhausen gesehen werden kann.


   “Von gut zu besser ohne jenen Umweg” ist das Motto dieser Familie, das im Kirchenfensterglas der Eingangstür eingraviert ist.


   Kerlarec hat seine architekturelle Integrität erhalten und sondert nach wie vor Erlesenheit ,Luxus und Raffinesse vom 19. Jahrhundert ab.


   All die kleinen Feinarbeiten machen eine Aufenthalt in Kerlarec zu einem wahren Erlebnis ins Adel Frankreichs.

' Armoirie - Blason '


' Le Domaine de Kerlarec - Anciennement '  


Château de Kerlarec - Arzano (29)  - Bretagne
Tél. +33 (0)298 717 506

 
   francais   anglais   allemandKerlarec
.:. Geführte Tour .:.
:: Willkommen
:: Entdeckung
:: Aktivitäten
:: Geschichte
:: Gästezimmer
:: Preise
:: Kontakt & Buchung
:: Lage
:: Zurück zur
    Homepage
.:. Website Partner .:.

  :: www.chateau-de-kerlarec.com - ( v5.0 ) ::

  francais   anglais  allemand